Dr. Tiny Jäntsch

Iris Kling-Müller: Was Angst mit uns macht

Uns beiden ist aufgefallen, dass der kollektive Angstlevel momentan sehr hoch ist. Aus diesem Grund haben wir die heutige Episode aufgenommen. Wenn wir über Angst reden, geht es uns nicht um massive Angststörungen, die einiges mehr an Therapie und Intervention erfordern. Wir meinen die Lebensangst, die bei vielen Menschen fast greifbar ist. Das Ausmass an…

Read More

Schwester Wiebke Beljan – Warum ich Gott folge

Mir war nicht klar, dass es möglich ist solch eine lebendige Beziehung zu Gott zu entwickeln. Ich hab Schwester Wiebke zu diesem Gespräch eingeladen, weil mich interessiert hat, wie jemand tickt, der sich dazu entschliesst im Kloster zu leben. Da das ein eher ungewöhnlicher Weg ist, ist auch die  Selbstüberprüfung und die Hingabe an das,…

Read More

Öffnest du dich für dich selbst?

Das mag eine komische Frage sein. Aber wie ist das bei dir: Öffnest du dich dir selbst ganz und gar? Erlaubst du dir hinzuschauen ohne Wertung? Allein nur zu schauen, daran bin ich unzählige Male gescheitert. Ich hab mich nicht ausgehalten, hab nicht ertragen verletzbar und schwach zu sein, selbst wenn das im Aussen niemand…

Read More

Familienstellen

Ich kenne viele Menschen, die mit ihren Eltern überkreuz liegen. Lange, sehr lange war das auch ich. Natürlich kannst du das Wort Eltern austauschen gegen Oma, Opa, Partner, Kinder, enge Freunde oder Kollegen. Fakt ist: permanenter Streit, selbst wenn er nicht offen ausgetragen wird, zehrt an den Nerven. So gut kann niemand verdrängen, dass es…

Read More

Iris Kling – Müller Wie lasse ich mich auf’s Leben ein?

Für mich war das Interview mit Iris eine Lehrstunde im Einlassen. Ich hab’s nicht so mit Kontrollverlust und Vertrauen. Das musste ich lernen immer und immer wieder. Iris hat ein Urvertrauen darin, dass es das Leben gut mit ihr meint, das ich nur von wenigen Menschen kenne. Eigentlich wollte sie Ärztin werden. Ein unglückliches Erlebnis…

Read More

Traumatherapie – Auf der Suche nach mir selbst

Kannst du für dich sorgen, oder hoffst du darauf gerettet zu werden? Ich hab diese Aufnahme gemacht, um den Umfang meiner Arbeit verständlicher und greifbarer zu machen.  Viele von uns sind unter suboptimalen emotionalen Bedingungen gross geworden. Wir sind erwachsen und können nicht wirklich sagen, was wir brauchen und was wir wollen, geschweige denn für…

Read More

einfach SEIN!

In Gedanken sind wir in unserer Vergangenheit, beschäftigt mit dem, was wir erlebt haben. Oder wir träumen von der Zukunft, malen uns aus, wie es sein könnte und verpassen dabei den einzigen Moment in dem wir etwas ändern können das Hier und Jetzt.  Es ist leichter der Sehnsucht zu folgen als sich dem Leben wirklich…

Read More

Wie merkst du, ob du dich verlassen hast?

Ich sitze zu Hause auf der Couch. Die Sonne scheint durchs Fenster. Mir gehts gut. Von einem Moment auf den anderen hab ich Herzklopfen, und ein Gefühl von Panik steigt in mir auf. Ich hab kürzlich eine Entscheidung getroffen, die mir echt schwer gefallen ist, eine Entscheidung für mich. Jetzt war da Angst, und ich…

Read More

Stephan Lübke – Freiheit als Ordnungsprinzip

Es ist gar nicht so leicht, Kollegen vor’s Mikro zu bekommen. Um so mehr freue ich mich, dass mir das mit Stephan gelungen ist. Wir arbeiten beide als Notärzte in der gleichen Rettungswache. Alle Menschen, die mich berühren, sind mit mir in einem Bereich meines Lebens resonant. Bei Stephan ist es das  Streben nach maximaler…

Read More

Swen Preißler – Regeln und Konsequenzen

Vor zweieinhalb Jahren hab ich eine Hundepension gesucht, die auch Welpen aufnimmt, vergeblich. Eines Tages treffe ich beim Spazieren gehen draussen eine Frau mit einem Boxer. Wir kommen ins Gespräch. Irgendwas in meinem Hinterkopf sagt mir, ich soll ihr meine Geschichte erzählen. Meine Hündin war verstorben, und ich hätte gerne einen neuen Hund gehabt, aber…

Read More