Schützt du dich mit Unzufriedenheit?

Jeder von uns hat so jemanden in seinem Umfeld – Menschen, die nie zufrieden sind und immer das Haar in der Suppe finden. Und wenn es nicht zu finden ist, tun sie es rein…

Dafür gibts verschiedene Ursachen. Zwei davon will ich mal näher beleuchten. 

Es hat nur äusserst selten mit den äusseren Umständen zu tun. Die können noch so ideal sein. Es wird den chronisch Unzufriedenen kaum ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern. Vielmehr geht es, wie so oft, um den Zustand unseres Innenlebens. 

Stell dir dein Innen wie eine gemütliche Wohnung vor. Du kennst dich und weisst, was du brauchst, um dich wohl zu fühlen. Wenn du zu Hause bist, ist alles gut, und die Welt kann dir nichts anhaben.

Jetzt stell dir vor dein Wohlgefühl wird immer wieder gestört durch Unordnung, Chaos oder ähnliches. Du kommst nicht mehr runter. Unbewusst versuchst du auszuweichen. Aber das geht nicht. Dieses ganz innere Durcheinander verschlingt wahnsinnig viel Bandbreite. Deine Energie ist wertvoll, und du verbrauchst sie damit, den Deckel draufzuhalten. Auf Dauer führt das zu ausgeprägter Unzufriedenheit.

Das alles geschieht in unserem Unterbewusstsein. Diese Prozesse laufen automatisch unter dem Radar und das aus gutem Grund. Meist gab es in der Vergangenheit Ereignisse, an die wir uns nicht erinnern wollen. Ich schreibe bewusst WOLLEN, weil man sowas natürlich hochholen und anschauen kann…

Die zweite Form der Unzufriedenheit ist ihre Verwendung als Schutzschild. Wenn ich schon von vorn herein unzufrieden bin, kann ich wenigstens nicht enttäuscht werden. Stimmt. Und du musst dich nicht bewegen. Du bist sicher. Der Preis dafür ist miese Laune.

Mit permanenter Unzufriedenheit schiessen wir uns selber ins Aus. Wir können nicht vertrauen, können uns nicht einlassen und verpassen die Chance auf echte Begegnungen mit Partnern, Familie, Freunden oder einfach nur den Menschen auf der Strasse. Wir sind zu, abgeriegelt nach innen und aussen.

Ist es das wirklich wert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.