Frieden mit den Eltern – ein Schlüssel für’s Lebensglück II

Das Thema Eltern ist eigentlich unerschöpflich, so dass ich diese Woche noch mal darauf zurück komme. Kann ja sein, dass du für dich entschieden hast, du willst mit einem oder mit beiden nichts mehr zu tun haben. Du lehnst sie rundheraus ab.

Dafür gibt es sicherlich gute Gründe. Das bezweifle ich gar nicht. 

Aber, und das war mir auch lange nicht bewusst, du lehnst damit auch Teile von dir ab. Egal, wie du es wendest, du bist entstanden, durch genau diese Eltern. Es ist, als würdest du mit einem blinden Fleck durch die Welt laufen. Dir fällt das nicht auf, weil dein Bild von der Welt schon immer diese Aussparungen hatte. Dort wohnt der Schmerz, mit dem du auf keinen Fall in Kontakt kommen willst.

Und es geht hier ja nicht nur um deine Eltern, sondern auch um die, die vor ihnen kamen – deine Ahnen. Nicht alle waren so anspruchsvoll im Umgang. Das, was wir über unsere Ahnen bekommen, Talente und Gaben,  ist ein Geschenk, das wir ungeöffnet zurückschicken. Das hört sich hier alles theoretisch an, ist aber tatsächlich auf Körperebene fühlbar. Wenn ich meine Familie ganz annehmen kann, hab ich mehr Energie zur Verfügung. Hass frisst deine Kraft.

Wir lernen den Umgang mit unseren Gefühlen und den Zugang zu unserem Innenleben durch unsere Mütter . Die väterliche Seite vermittelt Stabilität, Sicherheit, Selbstwert, Unterscheidungsvermögen und Visionskraft. Das alles ist für dich nicht richtig leb- und greifbar, wenn du dich komplett abwendest.

Dir fehlt die Orientierung. Klar, du kannst und musst die dir woanders holen. Das läuft dann über Partner oder enge Freunde. Die können dir allerdings nie das geben, was du bekommst, wenn du Anschluss an deine Linien hast.

Und noch mal, mir geht es hier um eine innere Haltung. Es kann durchaus sein, dass es dir nie wieder möglich ist, dich mit deinen Eltern direkt auseinander zusetzen.  

Mir geht es tatsächlich darum, dass du dich sehen kannst, dass die blinden Flecken verschwinden, dass du ganz wirst. Dann kann es still in dir werden, und du hast endlich deine gesamte Kraft für DICH zur Verfügung. Dann ist Frieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.